de|en

Dominikanische Republik

09.09.2020

Tourismusminister der Dominikanischen Republik finalisiert Details zum Tourismus-Reaktivierungsplan

Ab dem 15. September erhalten internationale Besucher eine kostenlose Reisekranken-versicherung und medizinische Assistenz, während Flughäfen nur noch stichprobenartige COVID-19-Atemtests bei Ankunft durchführen werden.

Der Tourismusminister der Dominikanischen Republik, David Collado, erklärte, dass er derzeit mit den verschiedenen Sektoren der Tourismusindustrie die letzten Details des neuen Reaktivierungsplans ausarbeitet, bevor dieser am 15. September mit neuen Bestimmungen und Hygieneprotokollen in Kraft tritt.

Der Minister betonte, dass das Tourismusministerium eng mit den privatwirtschaftlichen Betrieben und den Gesundheitsbehörden zusammenarbeitet. Ziel ist unter anderem die Bereitstellung von Betten-Verfügbarkeiten und die Sicherung von Hygiene-Standards in den Krankenhäusern in den wichtigsten Touristenzentren. So kann im Falle von Covid-19-Symptomen oder Infekten bei Besuchern ein effektives Patientenmanagement gewährleistet werden.

Zum Startdatum des neuen Plans fällt der bislang obligatorische  Covid-19-Test bei Einreise weg. Er wird durch zufällige Stichproben mit einem einfachen Atem-Test ersetzt.

Ebenso wird für ausländische Besucher, die zwischen dem 15. September bis 31. Dezember 2020 einreisen, beim Einchecken in ihrem Hotel eine kostenloser Versicherungsschutz bereitgestellt, der Notfälle in Verbindung mit einer Covid-19-Infektion abdeckt.

"Der Plan zur Wiederbelebung des Tourismus umfasst Maßnahmen, über die derzeit kein Land in der Region verfügt", betonte Minister Collado.

Darüber hinaus wird das Gesundheitsministerium ab dem 15. September einen Sonderbericht für Touristenzentren veröffentlichen, der über Ansteckungen und Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 informiert. So soll die derzeit kontrollierte Situation in den Gebieten beibehalten und gleichzeitig eine maximale Transparenz für Besucher und Bewohner gewährleistet werden. Die Dominikanische Republik zeigt hinsichtlich des Infektionsgeschehens derzeit einige der besten Indikatoren in der Karibik.

Mit den oben genannten Maßnahmen unterstreicht das Tourismusministerium seine Verantwortung gegenüber der Sicherheit und dem Vertrauen der Touristen, die ihren Urlaub in der Dominikanischen Republik verbringen.

Die Dominikanische Republik ist das zweitgrößte und das vielfältigste Land der Karibik:  Auf einer Fläche von 49.967 Quadratkilometern liegt es im östlichen Teil der Insel Hispaniola. Der Atlantische Ozean im Norden und das Karibische Meer im Süden prägen die abwechslungsreiche Landschaft mit dichtem Regenwald, fruchtbaren Hügeln und steppenähnlichen Regionen. Mit bis zu 3.175 Metern (Pico Duarte) zählen die Berge im Landesinneren zu den höchsten der Karibik. Dieser Abwechslungsreichtum sowie die 1.609 Kilometer lange Küstenlinie mit mehr als 200 Stränden und ganzjährig warmen Temperaturen locken jährlich fast sechseinhalb Millionen Gäste aus aller Welt an. Besucher erwartet eine allgegenwärtige Geschichte mit historischen Sehenswürdigkeiten, ein gelebtes kulturelles Erbe aus Kunsthandwerk, Kulinarik, Musik und Tanz sowie eine gut ausgebaute Infrastruktur mit Unterkünften für jeden Geschmack und Geldbeutel.


GoDominicanRepublic.com ● Social: Dominikanische Republik Tourist Board ● #godomrep #dominikanischerepublik


Rückfragen der Medien beantwortet gerne:

noble kommunikation, Sophia Rossmanith, Tel: 06102-36660, Fax: 06102-366611,

Luisenstraße 7, 63263 Neu-Isenburg, E-Mail: ,

Download Text und weitere Infos: www.noblekom.de

Social Media: @noblekom

 


Bilder:


Angehängte Dateien:



Zur Desktopansicht wechseln